FAQ

1. Was bedeutet Zeitarbeit?
Zeitarbeit, auch Leiharbeit oder Personalleasing genannt, ist ein Arbeitsverhältnis, bei dem Arbeitnehmer von einem Verleiher (Zeitarbeitsunternehmen) an ein entleihendes Unternehmen überlassen werden. Während dieser Zeit unterstehen die Zeitarbeitnehmer der Weisungsbefugnis des Entleihers.

2. Wer ist mein Arbeitgeber in der Zeitarbeit?
In der Zeitarbeit ist das Zeitarbeitsunternehmen Ihr Arbeitgeber. Sie haben einen Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen und erhalten von diesem auch Ihr Gehalt.

3. Wie lange kann ein Einsatz in der Zeitarbeit dauern?
Die Dauer eines Einsatzes in der Zeitarbeit kann variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. den Anforderungen des Entleihers und dem spezifischen Arbeitsvertrag. Allerdings gibt es gesetzliche Höchstüberlassungsdauern, die eingehalten werden müssen.

4. Werde ich als Zeitarbeiter genauso bezahlt wie ein festangestellter Mitarbeiter?
In Deutschland muss nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) das Prinzip der „Equal Pay“ eingehalten werden. Das bedeutet, dass Zeitarbeiter nach einer bestimmten Überlassungsdauer denselben Lohn erhalten müssen wie vergleichbare festangestellte Mitarbeiter des entleihenden Unternehmens.

5. Habe ich als Zeitarbeiter die gleichen Rechte wie ein festangestellter Mitarbeiter?
Ja, Zeitarbeiter haben im Allgemeinen die gleichen Arbeitsrechte wie festangestellte Mitarbeiter. Dazu gehören unter anderem das Recht auf die gleiche Bezahlung („Equal Pay“) und das Recht auf die gleiche Behandlung in Bezug auf Arbeitsbedingungen.

6. Was passiert, wenn mein Einsatz in einem Unternehmen endet?
Wenn Ihr Einsatz in einem Unternehmen endet, wird das Zeitarbeitsunternehmen in der Regel versuchen, Sie bei einem anderen Unternehmen einzusetzen. In der Zwischenzeit sind Sie weiterhin beim Zeitarbeitsunternehmen angestellt und bekommen die freie Zeit vergütet.

7. Kann ich von einem entleihenden Unternehmen fest angestellt werden?
Ja, es ist möglich, dass ein entleihendes Unternehmen einen Zeitarbeiter fest anstellt. Dies wird als Übernahme oder Festeinstellung bezeichnet.

8. Kann ich wählen, für welches Unternehmen ich arbeite?
Als Zeitarbeiter können Sie Ihre Wünsche und Vorlieben hinsichtlich der Arbeitsplatzwahl äußern. Allerdings hängt die endgültige Entscheidung von den verfügbaren Stellen und den Anforderungen der Kundenunternehmen ab. Final entscheiden Sie am Ende mit und es gemeinsam ein

9. Was passiert, wenn ich als Zeitarbeiter krank werde?
Wie jeder andere Arbeitnehmer haben auch Zeitarbeiter Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Dies wird durch das Zeitarbeitsunternehmen abgedeckt.

10. Bekomme ich als Zeitarbeiter Urlaub?
Ja, Zeitarbeiter haben genauso Anspruch auf bezahlten Urlaub wie andere Arbeitnehmer auch. Die genaue Anzahl der Urlaubstage kann von Unternehmen zu Unternehmen variieren, muss aber mindestens dem gesetzlichen Mindesturlaub entsprechen.

11. Kann ich als Zeitarbeiter gekündigt werden?
Ja, Zeitarbeiter können gekündigt werden, allerdings müssen dabei die gesetzlichen Kündigungsfristen und Bestimmungen eingehalten werden.

12. Gibt es eine Probezeit in der Zeitarbeit?
Ja, in der Zeitarbeit kann es eine Probezeit geben. Die Dauer der Probezeit wird in Ihrem Arbeitsvertrag festgelegt.

13. Muss ich als Zeitarbeiter Überstunden machen?
Ob Sie als Zeitarbeiter Überstunden machen müssen, hängt von Ihrem Arbeitsvertrag und den Bestimmungen des entleihenden Unternehmens ab. In der Regel sollten Überstunden jedoch vergütet oder durch Freizeit ausgeglichen werden.

14. Wie sieht es mit der sozialen Sicherheit bei der Zeitarbeit aus?
Zeitarbeiter sind in der Regel sozialversicherungspflichtig beschäftigt, das heißt sie sind gesetzlich kranken-, renten-, arbeitslosen- und pflegeversichert.

15. Kann ich mich bei mehreren Zeitarbeitsfirmen gleichzeitig bewerben?
Ja, Sie können sich bei mehreren Zeitarbeitsfirmen gleichzeitig bewerben. Dies kann Ihre Chancen erhöhen, eine passende Stelle zu finden.

16. Bin ich als Zeitarbeiter weniger wert als ein festangestellter Mitarbeiter?
Nein, als Zeitarbeiter sind Sie genauso wertvoll wie ein festangestellter Mitarbeiter. Ihr Beitrag zum Unternehmenserfolg ist genauso wichtig und wird geschätzt.

17. Gibt es eine Altersgrenze für Zeitarbeit?
Nein, es gibt keine spezifische Altersgrenze für Zeitarbeit. Menschen jeden Alters können in der Zeitarbeit tätig sein, vorausgesetzt, sie erfüllen die Anforderungen des jeweiligen Jobs.

18. Kann ich als Zeitarbeiter auch in Teilzeit arbeiten?
Ja, es ist möglich, in der Zeitarbeit auch in Teilzeit zu arbeiten. Die genauen Arbeitszeiten hängen jedoch von den Anforderungen des entleihenden Unternehmens und den Bestimmungen des Zeitarbeitsunternehmens ab.

19. Muss ich als Zeitarbeiter immer verfügbar sein?
Nein, Sie müssen als Zeitarbeiter nicht immer verfügbar sein. Ihre Arbeitszeiten und -tage werden im Einklang mit den gesetzlichen Arbeitszeitbestimmungen festgelegt.

20. Wie kann ich meine Rechte als Zeitarbeiter durchsetzen?
Wenn Sie glauben, dass Ihre Rechte als Zeitarbeiter verletzt werden, sollten Sie dies zunächst mit Ihrem Arbeitgeber, dem Zeitarbeitsunternehmen, besprechen. Wenn das Problem nicht gelöst wird, können Sie sich an einen Arbeitsrechtsexperten wenden.

Aktuelles aus unserem Blog

Unsere Azubis in Storkau 3.0

Tag 1: Ankunft und Einführung Der erste Tag des VBG…

Unsere Azubis in Storkau 2.0

Arbeitssicherheit im Schloss: Ein Erlebnisbericht vom VBG-Seminar in Storkau. Einleitung:…

Update Branchenzuschlagstarife

Bedeutende Aktualisierungen der Branchenzuschlagstarifverträge in der Zeitarbeitsbranche Die Dynamik der…

logo logo logo logo logo logo logo logo

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mona-ai zu laden.

Inhalt laden

Initiativ bewerben

Kontakt aufnehmen